Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Nach Franz Kafka, Auf der Galerie:

Wenn Staaten tausende von Hackern ausbilden würden, zum Angriff auf
Bürger wie andere Staaten. Wenn Firmen sich weigern würden, untaugliche
Software zu bereinigen. Wenn Spezialisten mehr an Scheinlösungen als an
Echten interessiert wären und die Bürger die Kosten tragen müssten. Wenn
seit Jahrzehnten bekannt unsichere Programmiersprachen immer noch
eingesetzt würden. Wenn Profit über alles ginge und Bürger in aller
Öffentlichkeit erpresst würden, weil sie ein Attachment geöffnet haben.
Wenn man ein Auto entführen könnte ohne Spuren zu hinterlassen. Wenn man
eine kritische Seite durch Angriffe mundtot machen könnte. Wenn
Datenschutz das Problem wäre statt der Missbrauch. Ein wahrer Sturm der
Entrüstung würde sich erheben!

Aber so reiten die guten IT-Cowboys (erkennbar an den weissen Hüten)
gegen die Bösen (schwarze Hüte) im ewigen Kampf Gut gegen Böse. Ehrliche
Firmen rüsten ihre Systeme nach bestem Gewissen und Können und es reitet
Ritter Thomas de Maizière heran, bewaffnet mit Schwert “Kritis”, dem
Gesetz für kritische Infrastrukturen. Habt keine Sorge – sie wollen nur
euer Bestes!

Diesen Freitag findet der 5. Security Day an der HdM statt und ich darf
Sie dazu sehr herzlich einladen.

Vielen Dank und Grüsse,
Walter Kriha